Games

Der eSports-Markt wächst rasant - und ProSiebenSat.1 will vom Boom profitieren. Zusammen mit einem neuen Partner - der auf digitale Games-Austragungen spezialisierten eSports.com AG - will der TV- und Medien-Riese die führende Internet-Plattform für eSports im deutschsprachigen Raum aufbauen.

Während sich die eSports.com AG weiterhin um die Website kümmert und ihre Nutzer über die virtuellen Turniere informiert, will ProSiebenSat.1 das Angebot mithilfe seiner Sendereichweite bekannter machen. Vize-Vorstandschef Conrad Albert meint, dass das Thema "hervorragend" in das Produkt-Portfolio des Konzerns passe, weil man das Unterhaltungsangebot ausbauen und die digitale Reichweite über neue Zielgruppen vergrößern wolle.

Prognosen zufolge könnte die Anzahl der eSports-Zuschauer bis 2021 dramatisch steigen, allein hierzulande sollen die entsprechenden Erlöse bis 2022 auf rund 129 Millionen Euro jährlich klettern. Durch sein zunehmendes Engagement für eSports will ProSiebenSat.1 außerdem dabei helfen, das Thema aus "der Nische herauszuholen". Bisher wären die digitalen Turniere vor allem ein Thema für Vielspieler - das will man nun ändern. Dass die Quoten des "ran"-eSports-Magazins auf ProSieben-Maxx schon jetzt über dem Senderschnitt lägen, würde das Potenzial des Themas zusätzlich bestätigen.

Quelle: "teleschau - der mediendienst"


Ticketshop

Sicher Dir im Radio Leverkusen Ticketshop die Tickets Deiner Wunschveranstaltung!

Mitarbeiter

Wer steckt hinter
Radio Leverkusen?

Anzeige
Zur Startseite