Games

Gerade erst hat Bethesda zum 25-jährigen "Doom"-Jubiläum Fans und Modder dazu aufgerufen, sich 2019 an den Geburtstags-Feierlichkeiten für den Shooter-Opa zu beteiligen, da meldet sich auch schon ein Promi zu Wort: Kein Geringerer als John Romero - einer der Programmierer des 1993-er-Originals und Mitgründer von id Software - will einen Mod veröffentlichen, der eine Art inoffizielle Fortsetzung des Klassikers darstellt. Die mit "Sigil" betitelte Erweiterung läuft mit der Technologie des Shooter-Oldtimers und muss deshalb in das Verzeichnis des Original-"Doom" kopiert werden.

"Sigil" kommt Romero zufolge mit neun frischen Einzelspieler- und ebenso vielen Deathmatch-Levels, erzählerisch knüpft es direkt an die Handlung vondes Originals an. Der Entwickler will seinen Mod kostenlos zum Download anbieten - Geld verdienen möchte er mit aufwendig produzierten, limitierten Spezialausgaben, die neben USB-Sticks im Disketten-Look auch Aufkleber und eine Zinnfigur bergen. Letztere zeigt Romeros Kopf am Ende eines Spießes.

mehr Bilder

Schon im Februar 2019 soll es soweit sein: Dann können Fans ein weiteres Mal in die Pixel-Hölle hinabsteigen.

Quelle: "teleschau - der mediendienst"


Ticketshop

Sicher Dir im Radio Leverkusen Ticketshop die Tickets Deiner Wunschveranstaltung!

Mitarbeiter

Wer steckt hinter
Radio Leverkusen?

Anzeige
Zur Startseite