Musik

Bates-Musiker erinnert sich: "Das hat mir das Herz zerrissen"

Aus Eschwege in die weite Welt: In den 90-ern waren The Bates ("Billie Jean") eine der größten deutschen Punkbands des Landes. 2001 trennte sich die Band, fünf Jahre später starb Bates-Frontmann Markus "Zimbl" Zimmer im Alter von 41 Jahren an Organversagen. In der neuen Bandbiografie "Klube & THE BATES" (erscheint am 1. Dezember im Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag) erinnert sich jetzt Ex-Drummer Frank "Klube" Klubescheidt an seinen toten Bandkollegen: "Der Zimbl, das war ein ganz besonders wertvoller Mensch. So einen habe ich nie wieder getroffen", schreibt der Schlagzeuger.

Zimbls Tod haben ihm "das Herz zerrissen. Obwohl ich ja wusste, dass das nicht mehr lange gut gehen konnte. Er hat seinen Körper systematisch mit Alkohol zerstört. Ich habe dann jahrelang keine Bates-CDs mehr gehört. Ich konnte es einfach nicht ertragen, seine Stimme zu hören."

mehr Bilder

In dem Buch, dass Klube zusammen mit dem Autor Christof Dörr verfasst hat, erinnert sich der Drummer auch an den ersten Plattenvertrag seiner Band: "Mit dem Major-Deal fließen auf einmal die Dollars. Dann biste halt auf einer Betriebsparty bei Virgin und frisst Austern und nicht mehr wie vorher Currywurst. Wir waren ständig bei VIVA. Ray Cokes hat uns nach London in seine Show bei MTV eingeladen. Wir haben eine Japan-Tournee gemacht. Wir haben in Los Angeles unser Video zu 'Billie Jean' gedreht, auf dem Hollywood Boulevard gewohnt. Das ganze Leben ist plötzlich ein anderes gewesen, und das hat uns auch verändert."

teleschau - der mediendienst

Quelle: "teleschau - der mediendienst"

Versenden Drucken

Weitere Artikel



Imagine Dragons - Natural

CD-Archiv

CD-Archiv

Suche in der Radio Leverkusen - CD-Datenbank nach Interpreten und/oder CD-Titeln.

Ticketshop

Sicher Dir im Radio Leverkusen Ticketshop die Tickets Deiner Wunschveranstaltung!

Anzeige
Zur Startseite