Freitag, 21.09.2018
21:17 Uhr


Musik

Tod mit 20: US-Rapper XXXTentacion erschossen

mehr Bilder

Im März dieses Jahres erklomm er mit seinem Album "?" die Spitze der Billboard-Charts. Jetzt nahm die aufstrebende Karriere des US-Rappers XXXTentacion ein dramatisches Ende. Der 20-Jährige, der mit bürgerlichem Namen Jahseh Dwayne Onfroy hieß, wurde am Montag im Bundesstaat Florida auf offener Straße erschossen. Er habe am Nachmittag in Deerfield Beach im Broward County das Geschäft eines Motorradhändlers verlassen, als er von zwei bewaffneten Unbekannten angegriffen wurde, berichten amerikanische Medien. "Mindestens einer der Verdächtigen hat auf ihn geschossen", wird aus einer Mitteilung des Sheriffs-Büros zitiert. Im Krankenhaus wurde der Tod des jungen Musikers festgestellt. Die Täter sind flüchtig.

XXXTentacion galt nicht nur als Senkrechtstarter der Rap-Szene, sondern auch als Skandalfigur. Unter anderem wurden ihm Körperverletzung gegen seine schwangere Ex-Freundin vorgeworfen sowie Einschüchterungsversuche von Zeugen. Musikalisch hat der aus Florida stammende Musiker nach nur zwei veröffentlichten Alben allerdings viel Eindruck hinterlassen. "Ich habe dir nie gesagt, wie sehr du mich inspiriert hast", schrieb Superstar Kanye West bei Twitter. Die Ermittlungen im Mordfall dauern an.

teleschau - der mediendienst

Quelle: "teleschau - der mediendienst"

Versenden Drucken

Weitere Artikel



The Faim - Summer Is A Curse

CD-Archiv

CD-Archiv

Suche in der Radio Leverkusen - CD-Datenbank nach Interpreten und/oder CD-Titeln.

Ticketshop

Sicher Dir im Radio Leverkusen Ticketshop die Tickets Deiner Wunschveranstaltung!

Anzeige
Zur Startseite