Nachrichten / Leverkusen

Wupsi Neue Schnellbuslinien geplant

Die wupsi hat in den vergangenen Monaten den gesamten Busverkehr in Leverkusen auf den Prüfstand gestellt. Jetzt hat sie Maßnahmen entwickelt um den Verkehr künftig besser an die Bedürfnisse der Leverkusener Pendler anzupassen.


http://www.radioleverkusen.de/lev/rl/1526073/news/leverkusen

Konkret sieht sie dafür unter anderem ein Schnellbussystem vor.

Mehr Direktverbindungen, eine engere Taktung und eine bessere Anbindung an den Schienenverkehr - all das will die Wupsi bis Mitte nächsten Jahres umsetzen. Insgesamt acht neue Schnellbuslinien sollen künftig alle größeren Stadtteile mit dem Bahnhof Leverkusen-Mitte direkt verbinden.

Ein Beispiel: Die Schnellbuslinie 24 aus Burscheid kommend soll dann zum Beispiel direkt ab Opladen weiter über die Bahnstadt West und den Europaring bis Leverkusen-Mitte fahren. Pendler gewinnen ab Bergisch Neukirchen dadurch rund 13 Minuten Fahrtzeit.

Ziel ist es, dass dadurch mehr Pendler das eigene Auto stehen lassen und auf den öffentlichen Nahverkehr umsteigen, sagt die Wupsi. (11.10.18)


Schließen
Drucken

Weitere Artikel

  • Glyphosat-Prozess: Kritik an Bayer

    Die neue Gerichtsentscheidung im ersten Glyphosat-Prozess in den USA lässt jetzt auch Stimmen aus der Politik laut werden. Die Grünen-Politikerin Renate Künast bewertete den Bayer-Kauf von Monsanto als eine klare Fehlentscheidung.

  • Klinikum: Bayer 04 Kreißsaal

    Eine Geburt in rot schwarz mit Bryan the Lion - das ist ab sofort im Klinikum in Schlebusch möglich. Einer von fünf Kreißsälen erstrahlt hier jetzt im Look von Bayer 04.

  • St Antonius: Standortsuche geht weiter

    Die Jugendförderung St. Antonius sucht weiter nach einem neuen Standort für ihr Zeltlager in Südfrankreich. Das urspüngliche Lager war im Juli durch eine Flutwelle überschwemmt und völlig zerstört worden.

  • Stadtrundfahrten: Stadtführer gesucht

    Unsere Stadt bei Rundfahrten anderen Menschen aus einem neuen Blickwinkel zeigen - das versucht der Verein "Wir für Leverkusen". Von März bis November bietet der Verein regelmäßig Stadtrundfahrten durch Leverkusen an - und die sind sehr gefragt, sagen die Verantwortlichen.

  • Bahnstadt: Auswahlverfahren auf Zielgerade

    Das geplante Bahnhofsquartier in Opladen soll künfitg das neue Aushängeschild für den Stadtteil werden. Das ist das Ziel der neuen Bahnstadt Opladen.

  • Weihnachtsmärkte: Neuer Look für Christkindchenmarkt

    Die Vorbereitungen der Leverkusener Weihnachtsmärkte laufen auf Hochtouren - Besucher können sich auf einige Neuheiten freuen. Vor allem der Christkindchenmarkt in Wiesdorf hat in diesem Jahr einen ganz neuen Look.

  • Niedrigwasser: Granate erflogreich geborgen

    Der Kampfmittelräumdienst hat am Montagabend erfolgreich eine Weltkriegs-Granate aus dem Rhein geborgen. Ein Fußgänger hatte die Granate am Mittag auf Höhe der Wacht am Rhein gefunden.

  • Schäden: Engpass auf Mülheimer Brücke
    Bohrungen auf der Mülheimer Brücke.

    Autofahrer, die aus Leverkusen zur Arbeit nach Köln pendeln, müssen sich für die nächsten zwei Tage auf Behinderungen einstellen. Auf der rechtsrheinischen Brückenrampe der Mülheimer Brücke steht jeweils nur ein Fahrstreifen pro Fahrtrichtung zur Verfügung.

  • Fahndung: Polizei sucht EC-Karten-Betrüger

    Die Polizei sucht nach einem EC-Karten-Betrüger. Der Mann soll Anfang September einer Leverkusenerin in einem Supermarkt die Geld-Karte gestohlen haben. Die Frau zeigte den Diebstahl an und ließ die Karte sperren.


Passend zum Karneval: die Radio Leverkusen Heimat-Hymne - DAS Lied für Leverkusen.

Wetter

Die ausführliche Wettervorhersage für Leverkusen und NRW.

Stauschild

Melde uns Staus und Blitzer!
Hotline: 0214 - 868 33 33

Alle aktuellen und schönsten Alben von Radio Leverkusen der letzten Zeit - hier!

Mitarbeiter

Wer steckt hinter
Radio Leverkusen?

Buchen Sie jetzt Ihre Radiospots bei den Spitzenreitern der Region! Alle Informationen finden Sie hier.

Anzeige
Zur Startseite