Sonntag, 21.10.2018
12:19 Uhr


Archiv

Polizei Serien-Brandstiftung

Freitagfrüh haben in Quettingen wieder mehrere Autos gebrannt. In der Straße "Am Quettinger Feld" haben drei Autos in Flammen gestanden, sagt die Polizei. Sie geht von Brandstiftung aus. Die Ermittlungen dauern noch an.


Die Polizei konnte in der Nacht keine verdächtigen Personen im Umfeld des Tatortes im "Quettinger Feld" entdecken. Zeugen sollen sich bei der Polizei melden.

 

In der letzten Zeit hatten in Leverkusen immer mal wieder Autos gebrannt. Am Neujahrsmorgen hatten ebenfalls auf einem Kita-Parkplatz im Quettinger Feld mehrere Autos in Brand gestanden.

 

Mitte Dezember hatten zwei Autos in Steinbüchel gebrannt - da geht die Polizei davon aus, dass ein Auto angezündet wurde und die Flammen auf das zweite übergegriffen hatten. Mitte September hat jeweils ein Auto in Schlebusch und in Manfort gebrannt.

Die Polizei geht davon aus, dass es sich um eine Serien-Brandstiftung handelt.

(12.01.2018)


Anzeige
Zur Startseite