Games

Sony stellt überraschend neue PS4-Firmware "Nobunaga" online

Wer aktuell seine PS4 einschaltet und dabei auf Netzwerk-Features zugreifen möchte, wird vermutlich aufgefordert, sein System auf den aktuellsten Stand zu bringen: Sony hat ohne weitere Ankündigung in der Nacht vom 3. auf den 4. Oktober das Betriebssystem-Update "5.00" - Code-Name "Nobunaga" - online gestellt. Das sorgt vor allem für Performance- und Detail-Verbesserungen, die dem Komfort dienen. So bringt das vergleichsweise schmale 374 MB kleine Datenpaket zum Beispiel die Option eines "Familien-Managers" mit individuellen Eltern- und Kinderkonten mit, außerdem bietet es eine extra Kindersicherung an.

Weiterhin ist es dank "Nobunaga" nun möglich, benutzerdefinierte Listen zu erstellen oder Communities mit Gameplay-Übertragungen zu verlinken. PlayStation-VR-Besitzer freuen sich darüber, dass Nachrichten von Zuschauern bei laufenden Gameplay-Übertragungen nun auch im VR-Modus angezeigt werden. Außerdem unterstützt das für Stereo-Kopfhörer konzipierte Virtual-Surround-System von PlayStation VR jetzt auch Blu-rays und DVDs - perfekt für alle, die gerne Filme über das Headset genießen.

PS4-Pro-Gamer wiederum kommen ab sofort in den Genuss von Twitch-Streams bei Full HD und 60 Bildern pro Sekunde. Wer Filme oder Serien am liebsten ungestört genießt, kann überdies lästig Pop-Up-Meldungen deaktivieren, zusätzlich lässt sich die Farbe dieser Meldungen (schwarz oder weiß) ändern.

Ebenfalls nützlich: Sony hat nun einige Funktionen in das Schnellmenü eingegliedert - darunter der Fortschritt von laufenden Downloads, Einladungen sowie die Möglichkeit, eine Party zu verlassen. Auf dem eSport-Sektor engagierte Spieler wiederum nutzen jetzt die neue Turnierplan-Ansicht, die sämtliche Austragungen im Einzel- und Doppel-K.O.-Format einblendet.

Weit weniger erfreulich: Seit dem Aufspielen des Software-Updates beklagen viele Gamer Schwierigkeiten mit der Anmeldung beim PlayStation Network. Sony selber schlägt dafür zwei alternative Lösungsstrategien vor: Entweder auf sonyentertainmentnetwork.com mit PSN-ID und Passwort anmelden und dann auf "Zustimmen" klicken, um die neuen Nutzungsbedingungen zu akzeptieren. Oder die AGBs stattdessen direkt auf der PS4 abhaken - und zwar über "Einstellungen" und den "Account Manager". Dann anmelden und erneut zustimmen - fertig. Wer allerdings den - zum Glück seltenen - Fehlercode "E-801809A8" bekommt, der hat ein ernsthaftes Problem, weil die Firmware-Installation abbricht. Hier hilft aktuell nur eine Kontaktaufnahme mit dem Kundenservice.

teleschau - der mediendienst

Quelle: "teleschau - der mediendienst"


Versenden Drucken

Weitere Artikel


Ticketshop

Sichern Sie sich im Radio Leverkusen Ticketshop die Tickets Ihrer Wunschveranstaltung!

Mitarbeiter

Wer steckt hinter
Radio Leverkusen?

Anzeige
Zur Startseite