Games

Aus für den "Hitman"? Square Enix trennt sich von IO Interactive

Ein schwerer Schlag für den niederländischen Traditions-Entwickler IO Interactive: Das bekannte Studio hinter der "Hitman"-Serie muss sich dringend einen neuen Partner suchen, denn Hersteller Square Enix will sich von der europäischen Spiele-Schmiede trennen. Tatsächlich möchte der Konzern aber von einer Schließung des Entwicklers absehen, stattdessen ist man zusammen mit IO auf der Suche nach geeigneten Übernahme-Kandidaten. Square Enix hat das gerade ausgelaufene Geschäftsjahr mit einem Rekordverlust von 43 Millionen US-Dollar abgeschlossen und sieht sich deshalb zu Einsparmaßnahmen gezwungen - vermutlich hat man deshalb beschlossen, sich von dem während der vergangenen Jahre nur mäßig erfolgreichen Studio zu trennen.

Ob das aktuelle, im Serien-Format vermarktete "Hitman" wie geplant eine zweite Staffel bekommt, ist in der aktuellen Situation wohl unsicher. Das Studio selber hat sich noch nicht zur Lage geäußert, will aber so bald wie möglich mit einem entsprechenden Statement an die Öffentlichkeit gehen.

teleschau - der mediendienst

Quelle: "teleschau - der mediendienst"


Versenden Drucken

Weitere Artikel


Ticketshop

Sichern Sie sich im Radio Leverkusen Ticketshop die Tickets Ihrer Wunschveranstaltung!

Mitarbeiter

Wer steckt hinter
Radio Leverkusen?

Anzeige
Zur Startseite