Games / Reportage

Viermal Vollgas, bitte!

Mit diesen Games rasen Sie durch die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft

Mit Vollgas in den Spiele-Sommer: PC- und Konsolen-Besitzer dürfen derzeit wieder mächtig auf die Tube drücken und mit Überschall Richtung Zukunft düsen, über Stock und Stein brettern - oder um Kaffeebecher driften.

Wipeout Omega Collection (Sony, PS4): Seit 7. Juni brettern PlayStation4-Besitzer mit schnittigen Gleitern wieder über futuristische Rundkurse und heizen Widersachern mit Energiegeschützen mächtig ein. "Omega Collection" hat Sony die Neuauflage seiner "Wipeout"-Reihe genannt, in der sich alle Achterbahn-ähnlichen Kurse und Vehikel aus den Ablegern "Wipeout HD", "Fury" und "2048" wiederfinden - und natürlich in modernem Full-HD erstrahlen. Die PS4-Pro schafft sogar native 4K-Auflösung - und das bei blitzschnellen 60 Einzelbildern pro Sekunde und HDR-Support. Das hohe Alter merkt man den Spielen kaum an - die Rasanz ist zeitlos. Geblieben ist auch der famose Soundtrack, mit dem "Wipeout" einst auf der PlayStation aufhorchen ließ: Alle 28 lizenzierten Original-Tracks dröhnen aus den Boxen - unter anderem von Chemical Brothers, Prodigy und Swedish House Mafia. Inhaltlich hat sich kaum etwas geändert: Die "Omega Collection" bietet mehrere Karriere-Modi, Einzelrennen, Turniere, Zeitfahren und den berühmt-berüchtigten Zonen-Wettbewerb, bei dem das Tempo immer weiter gesteigert wird. Kopf-an-Kopf-Rennen bei lokalen Split-Screen-Duellen sind ebenfalls möglich, online wiederum treten bis zu acht Piloten gegeneinander an. Auch Kreative haben zu tun - dem Strecken-Editor aus dem "Racebox-Modus" sei Dank. Den virtuellen Geschwindigkeitsrausch gibt's bereits für 35 Euro. Voraussetzung sind allerdings Frustresistenz und der Wille, die völlig verdrehten Kurse auswendig zu lernen ...

mehr Bilder

Dirt 4 (Codemasters, PC, PS4, Xbox One): Deutlich bodenständiger: "Dirt 4". Codemasters gelingt mit der Rally-Raserei ein wundersamer Spagat. Einerseits bleibt man den Simulationswurzeln treu und ehrt diese mit einer umfangreichen Fahrschule und einem motivierenden Karriere-Modus, der Spieler auch abseits der staubigen Pisten als Manager eines Rennstalls fordert. Andererseits bietet das Game aber auch ein Handling für Gelegenheitsspieler sowie eine Vielzahl weiterer Veranstaltungen, die deutlich mehr auf Action, Konfrontation und Krawall gebürstet sind - wie etwa die offiziell lizenzierten Rallycross-Wettbewerbe oder die neuen Landrush-Rennen, in denen mit schwer beherrschbaren Buggys und Trucks durch Schlamm und Sand gepflügt wird. Ebenfalls stolz ist Codemasters auf "Your Stage": Mit diesem Editor können Spieler mithilfe von zwei Schiebereglern auf Knopfdruck eine Vielzahl generischer Rennstrecken erstellen. Aber auch die Grafik und Fahrphysik können sich sehen lassen: Die rund 50 Boliden wurden detailliert nachgebaut und hinterlassen formschöne Staubwolken in der Pampa. Das Schadensmodell wirkt sich auf Wunsch nachhaltig auf die Steuerung aus.

Micro Machines World Series (Codemasters, PS4, Xbox One, PC): Nostalgiker jubeln: "World Series" ist seit rund zehn Jahren der erste vollwertige Ableger der aberwitzigen Kult-Reihe "Micro Machines". Klar, wieder geht es darum, mit einem Dutzend Spielzeugautos über Billard-Tische, Werkbänke und Küchentheken zu düsen, während man der Konkurrenz mit allerlei Power Ups das Leben schwer macht. Doch diesmal ist all das spektakulärer denn je inszeniert - was allerdings fast schon wieder egal ist, denn: "Micro Machines" lebt von der Schadenfreude. Und die ist beim Miniatur-Multiplayer-Chaos vorprogrammiert - in den Rennen ebenso wie in den neuen Arenen-Duellen. Unschwer zu erkennen: Die Kooperation der Entwickler mit dem Spielzeugriesen Hasbro, dessen Produkte immer wieder auftauchen ...

MotoGP 17 (Milestone, PC, PS4, Xbox One): Es müssen nicht immer vier Räder sein: In "MotoGP 17" dürfen PC- und Konsolenspieler die aktuelle MotoGP-Saison 2017 austragen - inklusive aller offiziellen Fahrer, Motorräder und Strecken. Neu: Wer den Fahrer-Karriermodus abgeschlossen hat, darf sich auch als Manager eines eigenen Rennstalls versuchen. Oder sich auf der PS4 in mehreren Online-Events für das eSport Championship-Finale beim Grand Prix Valencia qualifizieren. Technisch hat Entwickler Milestone aufgerüstet: Die Rennen laufen nun mit flotten 60 Bildern pro Sekunde ab, geblieben ist die etwas sterile Präsentation.

Bernd Fetsch

Quelle: "teleschau - der mediendienst"


Versenden Drucken

Weitere Artikel


Ticketshop

Sichern Sie sich im Radio Leverkusen Ticketshop die Tickets Ihrer Wunschveranstaltung!

Mitarbeiter

Wer steckt hinter
Radio Leverkusen?

Anzeige
Zur Startseite