Kino / News

"Klapperschlange"-Schurke Frank Doubleday ist tot

mehr Bilder

Mit seiner Rolle als Schurke in der Action-Dystopie "Die Klapperschlange" wurde er 1981 bekannt. Nun verstarb der US-amerikanische Schauspieler Frank Doubleday im Alter von 73 Jahren in Los Angeles. John Carpenter besetzte ihn in seinem postapokalyptischem Meisterwerk, in dem Kurt Russell die Hauptrolle übernahm, für den Part des Romero, der rechten Hand des Duke (Isaac Hayes). Die Rolle des extravaganten Bösen kreierte Doubleday nach Eigenaussage vollständig selbst: "John ließ mir völlige kreative Freiheit. Das Aussehen und die Stimme stammen von mir", sagte er in einem Interview. Den Großteil der Rolle habe er zudem improvisiert.

Der US-Amerikaner, der mit Schauspielerin Christina Hart verheiratet war, war für Schurken-Rollen prädestiniert: Schon 1976 spielte er für John Carpenter im Film "Assault - Anschlag bei Nacht", es folgten Werke wie "Avenging Angel" (1985), "Space Rage" (1985), "Nomads" (1986) und "Dollman" (1991). Doubleday verstarb bereits am 3. März nach schwerer Krankheit; seine Frau machte seinen Tod erst jetzt öffentlich.

teleschau - der mediendienst

Quelle: "teleschau - der mediendienst"

Versenden Drucken

Weitere Artikel


Film-Starts

Film-Archiv

Suche im Radio Leverkusen Film-Archiv anhand eines Titels oder eines Darstellers nach Filmkritiken.

  
DVD-Filme

Erfahre mehr über die neu erschienenen DVDs in den aktuellen Besprechungen.

Ticketshop

Sicher Dir im Radio Leverkusen Ticketshop die Tickets Deiner Wunschveranstaltung!

Anzeige
Zur Startseite