Nachrichten / Leverkusen

Zeltlager Vermisster Betreuer offenbar tot

Nach der Zeltlager-Überschwemmung an der Ardeche ist es jetzt wohl traurige Gewissheit: ein Betreuer ist durch die Unwetter ums Leben gekommen. Die am Montag gefundene Leiche wurde laut Staatsanwaltschaft identifiziert.


http://www.radioleverkusen.de/lev/rl/1515864/news/leverkusen

Währenddessen erhebt einer der Betreuer von der Jugendförderung St. Antonius schwere Vorwürfe gegen den Bürgermeister der französischen Gemeinde Peyrolas. Er wirft ihm Stimmungsmache und Falschinformation vor.

48 Stunden vor der großen Wasserwelle hat es eine Katastrophen-Warnung gegeben, behauptet der Bürgermeister. Deshalb hätte das Camp mit den fast 120 Jugendlichen geräumt werden müssen. Einer der Betreuer sagt dagegen: Es habe nur recht kurzfristig eine harmlosere Warnung wegen Starkregen gegeben, was in der Gegend nichts Besonderes sei.

Die Behörden ermitteln gegen diesen Betreuer und einen weiteren. Ihnen wird u.a. fahrlässiges Verhalten vorgeworfen - ein Vorwurf den beide strikt zurückweisen. Aktuell laufen in dem Camp die Aufräumarbeiten. Rund 25 Helfer aus Leverkusen sind im Einsatz um das Camp-Gelände zu säubern. (16.08.18)


Schließen
Drucken

Weitere Artikel

  • Wiesdorf: Umbau Busbahnhof geht voran

    Die vorbereitenden Arbeiten für das neue Dach am Busbahnhof in Wiesdorf liegen gut im Zeitplan. Das haben die technischen Betriebe Leverkusen jetzt auf RL-Nachfrage mitgeteilt. Aktuell werden die Fundamente gegossen.

  • Lindner Hotel: Zufrieden mit Standort

    Das Lindner Hotel an der BayArena ist zufrieden mit seinem Standort. Damit reagiert die Hotelkette auf einen gegensätzlichen Medienbericht. Ende 2022 läuft der Vertrag aus. Laut einer Sprecherin läuft aber nichts gegen eine Verlängerung.

  • Azubis: Bessere Perspektiven gefordert

    Bessere Jobperspektiven für Berufseinsteiger. Dazu ruft die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten für Leverkusener Azubis zum Start des neuen Ausbildungsjahrs auf. Die Gewerkschaft fordert zum Beispiel ein vollständiges Verbot von sachgrundlosen Befristungen.

  • Bayer 04: Mitarbeiter gesucht

    Bayer 04 Leverkusen sucht Verstärkung für die Heimspiele in der BayArena. Zum Start der neuen Bundesligasaison fehlen noch Sicherheits-, Ordnungsdienst- und Servicemitarbeiter, meldet der Verein.

  • Jugendprojekt: Internationaler Austausch

    Was ist an Leverkusen für junge Menschen attraktiv? Das will die Stadt jetzt in einem neuen Projekt herausfinden. Dafür sollen sich Flüchtlinge, Jugendliche mit Migrationshintergrund und Deutsche Jugendliche ab sofort regelmäßig treffen und sich austauschen.

  • Klinikum: Patienten zufrieden

    Patienten im Schlebuscher Klinikum sind sehr zufrieden. Das zeigt eine neue Patientenbefragung aus dem letzten Jahr. Die befragten Patienten haben dem Klinikum demnach 66 Punkte in der Gesamtzufriedenheit gegeben. Das sind etwas mehr Punkte als im Vorjahr.

  • Rheinpegel: Sinkt weiter

    Im Vergleich zu Beginn des Monats ist der Wasserstand im Rhein weiter gesunken. Aktuell liegt der Pegel bei 1 Meter 17.

  • Gamescom: 10. Jubiläum

    Am Dienstag startet in Köln die weltweit größte Spielemesse Gamescom. Veranstalter und Stadt Köln rechnen aus diesem Grund auch bei uns in Leverkusen mit einem höheren Verkehrsaufkommen.


Passend zum Karneval: die Radio Leverkusen Heimat-Hymne - DAS Lied für Leverkusen.

Wetter

Die ausführliche Wettervorhersage für Leverkusen und NRW.

Stauschild

Melde uns Staus und Blitzer!
Hotline: 0214 - 868 33 33

Alle aktuellen und schönsten Alben von Radio Leverkusen der letzten Zeit - hier!

Mitarbeiter

Wer steckt hinter
Radio Leverkusen?

Buchen Sie jetzt Ihre Radiospots bei den Spitzenreitern der Region! Alle Informationen finden Sie hier.

Anzeige
Zur Startseite