Archiv

Mängel Gefährliche Baustellen

Falsch gespannte Netze oder zu große Abstände zwischen Baugerüsten und Gebäuden. Das ist auf Baustellen häufig der Fall - auch in Leverkusen.


Laut einem Bericht des Arbeitsministeriums weisen über 200 Baustellen in NRW gravierende Verstöße in Sachen Sicherheit auf. Bei uns waren es acht Baustellen.

Betroffen sind vor allem Baustellen an Wohnhäusern in Neubaugebieten. Welche Baustellen in Leverkusen konkret betroffen sind, konnte das Arbeitsministerium bisher nicht mitteilen.

Fakt ist aber: Wer die Sicherheitsvorschriften nicht einhält, riskiert ein Bußgeld. NRW-weit wurden mehr als 400 Baustellen überprüft - in 16 Prozent wurden Bußgelder fällig. Betroffen sind vor allem Baugerüste an Hochbauten, zeigt der Bericht. Oft ist hier der Abstand zwischen Gerüst und Gebäude zu groß. Dadurch steigt die Absturzgefahr. Außerdem stellen falsch gespannte Netze bei Dacharbeiten ein hohes Sicherheitsrisiko dar.

(12.07.2018)


Anzeige
Zur Startseite