Archiv

A1 Blitzer Halbjahresbilanz

Rund 2 Prozent aller Autofahrer, die im ersten Halbjahr über die A1 von Burscheid Richtung Leverkusen unterwegs waren haben ein teures Foto kassiert. Laut dem Rheinisch-Bergischen-Kreis hat die Blitzeranlage auf dem Autobahnabschnitt rund 126 Tausend Mal zugeschlagen.


Der A1-Blitzer sorgt für immer mehr Arbeit, sagt der Rheinisch-Bergische Kreis - deswegen muss weiteres Personal ran. Zwar wurden bereits zusätzliche Mitarbeiter eingestellt - aktuell arbeiten 19 auf der Bußgeldstelle und bei der Geschwindigkeitsüberwachung. Der Kreis will aber kurzfristig fast ein Dutzend weitere Stellen besetzen.

Trotzdem, der hohe Arbeitsaufwand zahlt sich aus, sagt der Rheinisch-Bergische Kreis. In den letzten Monaten habe es keine tödlichen Unfälle mehr auf dem A1-Abschnitt gegeben.

Im letzten Jahr wurden allein im Oktober 30tausend Autofahrer geblitzt - das war ein Rekordmonat.

(11.07.2018)


Anzeige
Zur Startseite