Donnerstag, 19.07.2018
07:55 Uhr


Archiv

Wohnungsmangel Wohnen über Supermärkten

Die Leverkusener SPD will mit ungewöhnlichen Mitteln gegen den Wohnungsmangel bei uns in der Stadt vorgehen.


Die Partei schlägt wie auch ihre Parteikollegen in Köln vor, dass künftig auf Supermarkt-Dächern Wohnungen gebaut werden. Die Stadtverwaltung soll jetzt prüfen, welche Flächen in Leverkusen für so eine Doppel-Nutzung geeignet sind. Gute Beispiele aus anderen Städten gibt es laut der Partei bereits. In Frankfurt prüfe ein Investor derzeit Wohnungen auf einer neuen Lidl-Filiale. In München würden aktuell Wohnungen über einer Aldi-Nord Filiale entstehen. Außerdem schlägt die SPD vor mehr in die Höhe zu bauen. Da wo Tiefgaragen nicht möglich seien, müssten Stelzenbauweisen geprüft werden. Ziel ist vor allem mehr bezahlbaren Wohnraum zu schaffen.


Anzeige
Zur Startseite