Archiv

Betrug Schlag gegen stadtbekannte Großfamilie

Ermittlern ist am Mittwochmorgen ein Schlag gegen eine stadtbekannte Leverkusener Großfamilie gelungen. In NRW, Rheinland-Pfalz und Österreich haben Ermittler rund 70 Objekte durchsucht.


Vier Mitglieder und Unterstützer der Großfamilie wurden festgenommen - sie wurden per Haftbefehl gesucht.

Der Schlag gegen die Großfamilie ist mehr als ein Tropfen auf den heißen Stein, sagt die Staatsanwaltschaft. Sie geht davon aus, dass bei den weiteren Ermittlungen noch mehr ans Licht kommen könnte. Auch weitere Festnahmen seien möglich.

Mit den kriminellen Machenschaften der Großfamilie beschäftigt sich seit über einem Jahr eine spezielle Einsatzgruppe an der neben der Polizei auch das Finanzamt beteiligt ist. Sie hat laut Staatsanwaltschaft Erkenntnisse aus früheren Ermittlungsverfahren gegen Familienmitglieder gesammelt und danach verdeckt ermittelt.

Dabei konnte ihnen Betrug von Senioren, Banken und Behörden nachgewiesen werden. Es geht um einen Millionenschaden. Gegen die Festgenommenen wird wegen des Verdachts der Geldwäsche ermittelt. Möglicherweise rücken dabei noch mehr Verdächtige in den Fokus der Polizei.
(14.03.2018)


Anzeige
Zur Startseite