Archiv

Rettungssanitäter keine Anklage

Die Ermittlungen gegen Leverkusener Rettungssanitäter wegen unterlassener Hilfeleistung sind eingestellt. Laut Staatsanwaltschaft gibt es keinen hinreichenden Tatverdacht.


Der Anfangsverdacht konnte nicht erhärtet werden die Hinweise haben nicht ausgereicht um die Vorwürfe weiter zu verfolgen. Ende letzten Jahres waren zwei Fälle bekannt geworden, bei denen dem Rettungsdienst unterlassene Hilfeleistung vorgeworfen wurde.Eine 76-Jährige hatte nur knapp überlebt, nachdem sich die Rettungswagen-Besatzung geweigert hatte, sie in ein Krankenhaus zu bringen. Ähnlich war es bei einem älteren Mann. Er hatte berichtet, dass er nach einem Zusammenbruch geradezu betteln musste, bis ihn der Rettungswagen mitgenommen habe.

Danach hatte es in den sozialen Netzwerken viele ähnliche Vorwürfe gegeben.


Anzeige
Zur Startseite