Nachrichten / Sport

Badminton TVR verliert überraschend in Mülheim

Der TV Refrath hat am 14. Spieltag der Badminton-Bundesliga sein Auswärtsspiel beim 1. BV Mülheim unerwartet verloren. Der TVR unterlag überraschend mit 3:4.


http://www.radioleverkusen.de/lev/rl/1415835/news/sport

Nur fünf Tage nach dem berauschenden 4:3-Erfolg über den 1.BC Bischmisheim kam der TV Refrath bereits wieder auf den Boden der Tatsachen zurück. Beim Tabellensiebten 1.BV Mülheim setzte es am Sonntagabend eine 3:4-Niederlage.

"Jetzt wissen wir wieder, wie sich Niederlagen anfühlen", so Teamchef Heinz Kelzenberg, dessen Enttäuschung darüber sich jedoch im Rahmen hielt: "Wir haben zwar einen einzigen Zähler verloren, trotzdem jedoch einen Punkt in der Tabelle auf Düren gut gemacht. In der Tat liegt Refrath nun bereits drei Zähler vor dem Verfolger und bleibt weiterhin auf direktem Playoff-Qualifikationskurs.

Die kurzfristige Absage von Fabian Holzer wegen einer starken Erkältung hatte dazu geführt, dass im 2.Herrendoppel erstmals Fabian Roth und Denis Nyenhuis aufgestellt wurden. Die beiden harmonierten gut, kämpften sich in den 5. Satz, verloren diesen dann jedoch denkbar knapp mit 10:12.

Doch die Siege der beiden anderen Doppel Magee/Domke und Nelte/Magee hielten den TVR auf Kurs und brachten wie erwartet eine 2:1-Führung. Anschließend musste auch Lars Schänzler gegen Alexander Roovers in den 5. Satz und auch er verlor, was zum zwischenzeitlichen Ausgleich führte.

Chloe Magee sorgte mit ihrem lockeren und ungefährdeten 3:0-Erfolg über die Holländerin Mahulette wieder für die Führung, die das starke TVR-Mixed Magee/Nelte schließlich ausbauen sollte. Doch weit gefehlt, weder Sam Magee noch die gesundheitlich angeschlagene Carla Nelte fanden zu ihrer Normalform, so dass sich Mülheim beim Stand von 3:3 bereits über den gewonnenen Punkt freuen durfte.

Dass aus Sicht der Gastgeber sogar noch ein zweiter Zähler herausspringen würde, kam dann doch eher überraschend: Refraths Überflieger Fabian Roth agierte kraft- und glücklos und unterlag dem routinierten Karunaratne aus Sri Lanka in drei Sätzen.

Nach der vierwöchigen Bundesligapause geht es für den TVR noch am 25.3. nach Trittau, bevor tags darauf das Lokalderby gegen den 1.BC Beuel ansteht (26.3., 14 Uhr), welches aus Beueler Sicht an Bedeutung verloren hat, weil eine Qualifikation für die Playoffs aus eigener Kraft nicht mehr möglich ist. Refrath steuert jedoch mit guten Chancen, den zweiten Tabellenplatz zu behaupten, sicher auf das Final Four um die Deutsche Meisterschaft zu.

In der Tabelle bleibt Refrath mit 32 Punkten zweiter, drei Zähler hinter Meister Bischmisheim, aber mit einem Spiel weniger.


Schließen
Drucken

Weitere Artikel


Die Rückrunde von Bayer Leverkusen

Noch ist der erneute Champions-League-Startplatz nicht sicher, doch nach einer durchwachsenen Rückrunde mit mehr Tiefen als Höhen hat sich Bayer Leverkusen immerhin den Playoff-Platz zur Königsklasse gesichert. Dabei bekam die Werkself erst nach einem Trainerwechsel die Kurve. Ein Rückblick in Bildern. 20 Bilder

Wetter

Die ausführliche Wettervorhersage für Leverkusen und NRW.

Stauschild

Melden Sie Staus und Blitzer!
Hotline: 0214 - 868 33 33

Anzeige
Zur Startseite