Programm

Gewinner Das rote Bayer-Kult-Rad

Ganz exclusiv konnten Sie bei uns eins der kultigen Bayer-Werksräder gewinnen. Dafür haben uns ganz viele von Ihnen ganz persönliche Geschichten und Erinnerungen zu dem Fahrrad erzählt. Glücklicher Gewinner ist Christian aus Schlebuch.


http://www.radioleverkusen.de/lev/rl/1371833/programm

 

Das Los hat entschieden. Christian hatte sich mit dieser Geschichte beworben:

"Ich bin seit 23 Jahren Mitarbeiter im Chempark, aber in Erinnerung wird mir für immer bleiben, wie ich als 13- oder 14-jähriger Schüler entlang des ehemaligen Südring einem Bayer Mitarbeiter wieder aufs Werks-Rad geholfen habe, nachdem wenige Meter neben uns ein Blitz in einen Lichtmast eingeschlagen ist.
Es waren Sommerferien und ich war zuvor mit Freunden im CD-Bad, bis das Sommergewitter aufzog."

Vielen Dank auch an alle anderen Bewerbern für tolle Geschichten und Erinnerungen rund ums Kult-Rad! Hier gibt's ein paar weitere Highlights:

Andrea aus Steinbüchel: 

"Mein Vater hat 45 Jahre bei Bayer gearbeitet und musste immer sehr früh gegen vier, fünf Uhr zur Arbeit. Um noch etwas Zeit mit ihm zu verbringen, bin ich extra mit ihm aufgestanden und habe mich als kleines Kind auf die Arbeitsplatte der Küche mit einer Decke gelegt und habe ihm beim Brote schmieren zugeguckt. Leider bin ich dann doch oft eingeschlafen ;-) Er hat mich wieder geweckt, als er dann los musste. Dann bin ich wieder ins Bett gegangen. Und immer wenn ich ein rotes Fahrrad gesehen habe, musste ich an meinen Papa denken, da er immer erzählt hat, wo er parkte und dann mit dem roten Fahrrad zum Werk fährt. Das fand ich immer sehr spannend." 

 

Thomas aus Wiesdorf: 

"Wenn ich eins dieser roten Räder sehe, muss ich immer an Henning Krautmacher und die Band "Us dr lameng" denken. Diese Assoziation ist zwar seltsam, jedoch habe ich in meiner Kindheit in Schlebusch jedes Konzert gesehen. Die Band hat dem Rad ein Lied gewidmet. "Ruuuude Rad vum Bayer". Damals waren die Räder noch rot und hatten eine gelbe Stange. Schöne Aktion von Radio Leverkusen... Wieder einmal in die gute alte Zeit zurück versetzt."

 

Conny aus Rösrath: 

"Ich habe nach meiner Ausbildung in Köln Dünnwald gewohnt und bin jeden Morgen mit meinem rotem Bayerrad zur Arbeit gefahren. Das Fahrrad stand Nachts immer angeschlossen vor meiner Haustüre. Eines Morgens war es nicht da. Ich habe sofort beim Werkschutz Meldung gemacht. Ein paar Tage später dann bekam ich einen Anruf. Ein Werkschutzmitarbeiter rief mich an und informierte mich das mein Rad zwei Strassen weiter vor einer Kneipe gestanden hat. Aber der Tonfall des Kollegen klang so als ob er mir sagen wolle: "Nah Mädel, waren wohl ein paar Bierchen zuviel.......". Ich habe es aber mit Humor genommen und war froh das mein rotes Bike wieder da war."

 

Wolfgang aus Schlebusch: 

"Dieses Jahr begehe ich mein 40 jähriges Dienstjubiläum. Lange Zeit davon (über 10 Jahre) war ich auch stolzer 'Besitzer' eines roten Bayer Fahrrads, den als Meister gehörte dies so zusagen zur Grundausstattung. Dann wechselte ich von Leverkusen in ein Projekt in Dormagen, mein Fahrrad parkte ich Pförtner nah in einem Fahrradständer neben dem Gebäude M18, sodass ich bei meinen dienstlichen Besuchen am Standort Leverkusen einfach darauf zurück greifen konnte und somit auf dem Werksgelände mobil war. Eines Tages jedoch kam ich zu dem Ort, an dem der Fahrradständer und auch das Gebäude M18 eins stand und musste feststellen, dass beides abgerissen war. Eine Nachfrage beim Werkschutz , was den aus 'meinem' Fahrrad geworden sei, erbrachte leider kein Ergebnis! So musste ich also von meinem 7029 (das war die interne Fahrradnummer) in stiller Trauer abschied nehmen." 

 

Birgit aus Langenfeld: 

"Es ist schon sehr viele Jahre her, geschehen auf einem Außenparkplatz mit Fahrradstand in der Nähe vom Tor 4 in Wiesdorf. Es waren sehr viele Fahrräder dort abgestellt, nach einem Wochenende kamen wir Montags zum Parkplatz und mussten zu unserem Entsetzten feststellen ... alle Fahrräder waren ohne Sattel: wir mussten dann mit diesen Stangenfahrrädern :-) STEHEND ins Werk fahren .. zur Belustigung aller anderen Kollegen. Da gab es wohl zu diesem Zeitpunkt in Leverkusen einen Fahrrad-Sattel-Mangel :-)"


Schließen
Drucken

Weitere Artikel


Wetter

Die ausführliche Wettervorhersage für Leverkusen und NRW.

Stauschild

Melde uns Staus und Blitzer!
Hotline: 0214 - 868 33 33

Hier finden Sie alle Radio Leverkusen-Karnevalsalben aus der aktuellen Session!

In "Hannahs Tanke" ist die Welt auch nicht unbedingt mehr in Ordnung als irgendwo anders...

Die neue Serie von und mit Katja von Lier: sie ist Single und glücklich! Nur will ihr das keiner glauben...

Und zu seinem Jubiläum hören Sie bei uns die besten Folgen unseres beliebten Telefonschrecks - von 2003 bis heute.

Früher war er ein Frauenheld - heute ist er dreifacher Papa! Timo Schnitzer blickt mit einem kleinen, weinenden Auge auf seine Vergangenheit und mit einem großen, rührenden Auge auf seine Familie.

1|2|3|4

Alle Alben im Überblick!

Alle aktuellen und schönsten Alben von Radio Leverkusen der letzten Zeit - hier!

Aktuelle Playlist

05:39:40
FOREIGNER
I WANT TO KNOW WHAT LOVE IS
785Mag ich
http://www.radioleverkusen.de/lev/rl/295699?song_id=242
Mitarbeiter

Wer steckt hinter
Radio Leverkusen?

Buchen Sie jetzt Ihre Radiospots bei den Spitzenreitern der Region! Alle Informationen finden Sie hier.

Anzeige
Zur Startseite