Nachrichten / NRW & Welt

Laschet spottet über Berliner Regierungsbildung

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat sich bei seiner Aschermittwochsrede über die schleppende Regierungsbildung auf Bundesebene lustig gemacht.

Kirchveischede (dpa/lnw) - NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat sich bei seiner Aschermittwochsrede über die schleppende Regierungsbildung auf Bundesebene lustig gemacht. "Die Älteren erinnern sich noch: Am 24. September hatten wir Bundestagswahl", spottete Laschet am Mittwoch bei der CDU-Veranstaltung in Kirchveischede im Sauerland. Nach fünf Monaten stehe die Regierung noch immer nicht. In NRW hätten CDU und FDP dagegen nur drei Stunden sondiert, dann drei Wochen verhandelt - "und nichts zwischendurch getwittert". Danach habe die schwarz-gelbe NRW-Mehrheit von nur einer Stimme in geheimer Abstimmung gestanden - "da waren alle Leute an Bord".

Die Bundesrepublik brauche jetzt schnell eine handlungsfähige Regierung, forderte Laschet.

Wetter

Die ausführliche Wettervorhersage für Leverkusen und NRW.

Stauschild

Melden Sie Staus und Blitzer!
Hotline: 0214 - 868 33 33

Alle aktuellen und schönsten Alben von Radio Leverkusen der letzten Zeit - hier!

Mitarbeiter

Wer steckt hinter
Radio Leverkusen?

Ticketshop

Sichern Sie sich im Radio Leverkusen Ticketshop die Tickets Ihrer Wunschveranstaltung!

Anzeige
Zur Startseite