Service

Einbrecher Wie schütze ich mich?

Es wird immer öfter eingebrochen, sagt die aktuelle Kriminalitätsstatistik. Damit Sie sich optimal schützen können, hier die Tipps der Polizei zur Vorbeugung:


http://www.radioleverkusen.de/lev/rl/1198789/service

ALLGEMEINE HINWEISE:

- Sollten Sie Ihren Schlüssel verloren haben, wechseln Sie unverzüglich den Schließzylinder aus.
- Lassen Sie Ihre gestohlenen oder verlorenen Karten sofort sperren, um einen Missbrauch zu verhindern.
- Sichern Sie auch Fenster und Balkontüren in den oberen Stockwerken, denn Einbrecher sind manchmal wahre Kletterkünstler. Leitern, Gartenmöbel, Kisten, Mülltonnen, Rankgerüste usw. können als Kletterhilfen dienen.
- Lassen Sie Rollläden nur nachts herunter, sonst entsteht tagsüber der Eindruck, die Bewohner seien nicht da.
- Verschließen Sie stets Türen von Kellern und Dachböden
- Lassen Sie Wertsachen nicht offen zu Hause herumliegen.
- Markieren Sie Ihre Wertgegenstände (Gravur, UV-Stifte etc.) eindeutig und notieren Sie die wichtigsten Daten in einer Wertgegenstandsliste. Fotografieren Sie schwer zu beschreibende Gegenstände.
- Deponieren Sie Schmuck, Bargeld, Sparbücher u.a. wertvolle Gegenstände in einem Bankschließfach oder einem geprüften Wertbehältnis (Tresor, Werteraum).
- Achten Sie auf unbekannte Personen und/oder auf verdächtige Situationen in Ihrer Nachbarschaft. Alarmieren Sie in Verdachtsfällen sofort die Polizei über Notruf 110.
- Geben Sie gegenüber Fremden keine Auskünfte über Ihre Lebensgewohnheiten oder die der Nachbarschaft (z.B. "Meine Nachbarin ist drei Wochen in Kur.").
- Halten Sie wichtige Telefonnummern und Adressen jederzeit griffbereit sein. Nehmen Sie Ihr Handy nachts mit ans Bett.

 

BEI ABWESENHEIT:

- Verschließen/Verriegeln Sie Haus- bzw. Wohnungsabschlusstüren und Ihre Fenster auch bei kurzfristiger Abwesenheit und nutzen Sie konsequent vorhandene technische Sicherungen. Das einfache Zuziehen oder Zudrücken einer Tür ist noch kein Verriegeln.
- Verstecken Sie Schlüssel niemals draußen. Einbrecher kennen jedes Versteck.
- Verschließen Sie Fenster, Balkon und Terrassentüren, auch wenn Sie nur kurz weggehen - denn gekippte Fenster sind offene Fenster.
- Lassen Sie Wohnung oder Haus bei längerer Abwesenheit durch Verwandte, Bekannte, Nachbarn oder gegebenenfalls "Haushüter" bewohnen oder bewohnt erscheinen: Briefkasten leeren, Rollläden, Vorhänge, Beleuchtung, Radio und Fernseher unregelmäßig betätigen.
- Verzichten Sie auf eine Mitteilung über Ihre Abwesenheit auf dem Anrufbeantworter.
- Informieren Sie Ihre Nachbarn über den Einsatz von Zeitschaltuhren für Rollläden, Beleuchtung, Radio etc.
- Verzichten Sie darauf, Innentüren und Schränke zu verschließen - es sei denn, Versicherungsauflagen fordern dies - damit Straftäter keinen weiteren Sachschaden verursachen.
- Schalten Sie außen liegende Wasser- und Stromanschlüsse ab.
- Führen Sie ein funktionsfähiges Mobiltelefon bei sich, mit dem Sie schnell Hilfe herbei rufen können.

 

BEI ANWESENHEIT: 
- Öffnen Sie auf Klingeln nicht bedenkenlos die Tür und nutzen Sie konsequent Ihre Gegensprechanlage. Vergewissern Sie sich durch den Türspion, wer zu Ihnen möchte. Benutzen Sie bei Fremden die Türdistanzsperre (Kastenschloss mit Sperrbügel, Sperrkette o.ä.)
- Reagieren Sie unbedingt auf Klingeln an Ihrer Tür und machen Sie sich bemerkbar; es könnte eine Anwesenheitskontrolle der Einbrecher sein.
- Straftäter versuchen Sie mit Tricks und Maschen zu überlisten (z.B. Glas Wasser, Nachricht für Nachbarn, Grüße von Verwandten, Tragen der Einkaufstasche). Treten Sie selbstbewusst und energisch auf. Lassen Sie sich nie auf längere Diskussionen ein, verweisen Sie auf Ihr Hausrecht, bitten Sie notfalls Nachbarn hinzu. Notieren oder speichern Sie wichtige Notrufnummern (z.B. Polizei 110, Feuerwehr 112, Hausarzt), damit Sie diese schnell zur Hand haben.

 

VORBEUGUNG GEGEN KELLER-EINBRÜCHE:

Günstig für die Täter sind Umstände wie zum Beispiel: 
- Anonymität in größeren Gemeinschaftswohnanlagen
- unverschlossene Hauseingangstüren
- leichtfertiges Öffnen der Haustür per elektrischem Türöffner
- unverschlossene Kellerzugangstüren
- ungestörtes "Arbeiten" für Straftäter, da der Keller vom Wohnraum räumlich getrennt ist
- oftmals labile Lattenverschläge mit instabilen Schlössern
- freie Sicht durch die Verlattung auf Wertgegenstände
- Aufbewahrung wertvoller Gegenstände im Keller
- unverschlossene Fahrräder im Fahrradabstellbereich


Die Polizei rät daher: 
- Halten sie in Mehrfamilienhäusern auch tagsüber die Hauseingangstür stets geschlossen.
- Betätigen Sie nicht leichtfertig den Türdrücker. Vergewissern Sie sich, wer ins Haus will und wohin er geht.
- Achten Sie auf Personen im Hausflur oder Kellerbereich und sprechen Sie Fremde an.
- Sprechen Sie sich mit den Hausbewohnern ab und vereinbaren Sie ein einheitliches Vorgehen.
- Schließen Sie zu jeder Zeit die Kellerzugangstür ab.
- Bewahren Sie keine Wertgegenstände im Keller auf.
- Schließen Sie Fahrräder im Keller nach Möglichkeit an feste Gegenstände und dafür vorgesehene Halterungen an.


Technische Sicherungungsmöglichkeiten: 
- Grundsätzlich ist festzustellen, dass einzelne Lattenverschläge in Gemeinschaftskelleranlagen nur bedingt gesichert werden können. Besser geeignet sind "Gitterkäfige" mit Metalltüren.
- Zur Minderung des Tatanreizes sollten Lattenverschläge oder Gitterkäfige von innen mit Blech oder Sperrholzplatten so verkleidet werden, dass potenzielle Einbrecher von außen nicht hineinsehen können.
- Massive Überfallen mit bügelgeschützten Vorhängeschlössern erschweren selbst bei Lattenverschlägen das Aufbrechen und verlängern damit die Zeit, die der Täter benötigt, um in den Kellerverschlag zu gelangen.
- Je nach Bauart der einzelnen Kellerparzelle bietet sich der Einbau von einbruchhemmenden Türen nach DIN EN 1627-1630 in der Widerstandsklasse RC2 (vormals WK 2) an.
- Falls bereits relativ stabile Türen vorhanden sind, könnten diese mit einem Querriegelschloss sinnvoll gegen Aufhebeln nachgerüstet werden.
- Hauseingangstüren von Mehrfamilienhäusern lassen sich ohne hohen technischen Aufwand mit einem sog. "Mediator" nachrüsten. Dieser wird an die vorhandene Schwachstromleitung des elektrischen Türöffners angeschlossen. Sobald die Tür ins Schloss fällt, verriegelt sie sich automatisch. Von außen wird die Tür normal aufgeschlossen. Von innen ist das Verlassen des Hauses durch einfaches Betätigen des Türdrückers jederzeit möglich. Trotz Verriegelung der Tür kann diese auch mit dem elektrischen Türöffner freigegeben werden. Somit ist in Verbindung mit einer Gegensprechanlage ein kontrolliertes Einlassen von Besuchern möglich. Gleichzeitig ist gewährleistet, dass die Haustür stets abgeschlossen und der Fluchtweg im Notfall ohne Schlüssel frei ist.
- Für das Anschließen von Fahrrädern sollten entsprechend massive Halterungen vorgesehen sein. Diese lassen sich auch ohne hohen Aufwand nachträglich montieren.


Schließen
Drucken

Weitere Artikel

  • Sankt Martin: Martinszüge 2017

    In der Zeit vom 07.11. bis 15.11.2017 finden in Leverkusen die Martinszüge statt. Damit Sie den Überblick nicht verlieren, haben wir für Sie einmal eine Übersicht aller Martinszüge erstellt.

  • Suche: Junges Musical sucht junge Fiona

    Shrek, den grünen Oger, den kennen wir alle aus dem weltbekannten Film. Jetzt kommt er nach Leverkusen - als Musical. Das Junge Musical Leverkusen zeigt im Frühjahr Shrek auf der Bühne. Aber noch fehlt dem Jungen Musical eine Darstellerin für die kleine Fiona.

  • Jazztage: Tim Bendzko kommt nach Leverkusen

    Zu den 38. Leverkusener Jazztagen kommen wieder viele hochkarätige Stars der internationalen Musikszene. Radio Leverkusen präsentiert das Konzert von Tim Bendzko am 4. November.

  • Umbau Busbahnof: Das müssen Wupsi-Kunden wissen

    Ab Sonntag 07.05.2017 wird der Wiesdorfer Busbahnhof für den Umbau komplett gesperrt. Die Wupsi richtet Ersatzhaltestellen ein und stellt den Busfahrplan teilweise um.

  • Termine: Freizeittipps für Leverkusen

    In Leverkusen und Umgebung ist jede Menge los. Mitunter haben Sie schon mal die Qual der Wahl. Alle Freizeittipps von Montag bis Sonntag im Überblick finden Sie hier...

  • Ärgerlich: Überteuerte Schlüsseldienste

    Die Haustür ist verschlossen, der Schlüssel ist weg und es ist mitten in der Nacht. Das ist ein typischer Fall für einen Schlüsseldienst. Damit es nicht zu teuer wird, haben wir ein paar Tipps.

  • Fühl Dich von hier!

    Für alle Leverkusen-Liebhaber gibt es ab jetzt tolle Fan-Artikel zu kaufen.

  • Rheinbrücke: Die wichtigsten Fragen

    Der Neubau der Rheinbrücke ist ein Mammut-Projekt - für Leverkusen und die gesamte Region. Rund um die Planungen der Straßenbauer gab es immer wieder viel Kritik und Protest. Viele Fragen sind für viele nicht ausreichend beantwortet. Hier gibt's die wichtigsten Fakten im Überblick.

  • Service: Wo knallt es in Leverkusen und warum?

    Immer wieder macht es bei uns der Stadt laut "rumms". Überall. Aber warum? Sind es Jäger? Die Chemiebetriebe? Hat jemand Knaller gezündet? Oder vielleicht bilden wir uns die Knallerei auch nur ein? Wir gehen dem nach!

  • Service: Radio Leverkusen Tiersuche

    Ihre Katze ist nach der nächtlichen Erkundungstour nicht mehr zurück gekommen? Ihr Hund ist beim Gassi gehen weg gelaufen? Radio Leverkusen hilft Ihnen! Lassen Sie hier Ihren Liebling zur Fahndung ausschreiben.

  • Kalender: Der Staukalender 2017 ist da!

    Zwölf Monate, zwölf wundervolle Staubilder aus Leverkusen - das ist der Radio Leverkusen-Staukalender. Stilvoller Stillstand für Zuhause. Das ideale Weihnachtsgeschenk für alle staugeplagten Pendler. Jetzt bei uns erhältlich!

  • Kontakt: WhatsApp - Schreiben Sie uns!

    Ab sofort erreichen Sie Radio Leverkusen noch einfacher und schneller! Schicken Sie uns einfach eine Nachricht über WhatsApp.

  • Welche Milch ist fair?!

    Der Milchpreis ist derzeit extrem niedrig, teilweise ist die Milch günstiger als Mineralwasser. Die Bauern leiden unter diesen Preisen, denn sie verdienen am Liter Milch nichts mehr. Wir haben hier zusammengefasst welche Milch fair ist und wo der Bauer nicht unterbezahlt wird.

  • Aktion: T-Shirts für Flüchtlinge

    Der Verein "Leverkusen hilft" ist ein erst vor kurzem gegründeter Verein zur Unterstützung und Förderung von Projekten zur Soforthilfe und Integration von Flüchtlingen in Leverkusen. Mit seiner neuen T-Shirt-Aktion will der Verein Geld für weitere Projekte einnehmen.

  • Flüchtlinge: Helfen in Leverkusen

    Immer mehr Flüchtlinge kommen zu uns nach Leverkusen. Und das heißt: Immer mehr Menschen brauchen Hilfe. Auf dieser Seite finden Sie alle Infos, wie auch Sie sich einbringen können. Denn egal ob Sachspenden oder ehrenamtliche Tätigkeiten - jede Hilfe zählt.

  • Einbrecher: Wie schütze ich mich?

    Es wird immer öfter eingebrochen, sagt die aktuelle Kriminalitätsstatistik. Damit Sie sich optimal schützen können, hier die Tipps der Polizei zur Vorbeugung:

  • Praktikum: Radio Leverkusen sucht!

    Die Journalistenkarriere beginnt immer mit einem Praktikum. Vielleicht mit einem Praktikum bei Radio Leverkusen?! Wir bieten Dir einen Einblick in den Alltag des Radiojournalisten.

  • Gesundheit: Pollenflug in Leverkusen

    Gräser, Birken, Brennnesseln... Hier finden sie alle Infos zum aktuellen Pollenflug in Leverkusen.


Stauschild

Melden Sie Staus und Blitzer!
Hotline: 0214 - 868 33 33

Wetter

Die ausführliche Wettervorhersage für Leverkusen und NRW.

In "Hannahs Tanke" ist die Welt auch nicht unbedingt mehr in Ordnung als irgendwo anders...

Die neue Serie von und mit Katja von Lier: sie ist Single und glücklich! Nur will ihr das keiner glauben...

Und zu seinem Jubiläum hören Sie bei uns die besten Folgen unseres beliebten Telefonschrecks - von 2003 bis heute.

Früher war er ein Frauenheld - heute ist er dreifacher Papa! Timo Schnitzer blickt mit einem kleinen, weinenden Auge auf seine Vergangenheit und mit einem großen, rührenden Auge auf seine Familie.

1|2|3|4

Liebe, Karriere, Gesundheit. Wie hell funkeln die Sterne für Sie am Himmel? Ihr persönliches Horoskop jeden Tag aktuell.

Marktplatz

Anzeigen-Suche

powered by Marktplatz

Kategorie:

Anzeigen-Aufgabe

Geben Sie in drei einfachen Schritten Ihre Online-Anzeige auf.

Anzeige
Zur Startseite